Beiträge von Administrator

Back for good

Hallo,

ja, wir haben mal wieder diesen Blog schändlichst vernachlässigt, jedoch haben die meisten ja eh bemerkt, dass die Antifabrik seit bereits 2 Wochen wieder zurück ist. An dieser Stelle ein herzliches „DANKE!“ für euren Support :)

Nun aber zu eurem Programm für den 11.09.:

Am Vormittag findet um 13 Uhr am Potsdamer Platz eine Demo unter dem Motto „Freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn!“ statt. Kommt alle in den linksradikalen Block und geht auf die Straße gegen soziale Verschärfung und Überwachungswahn!

Danach ist ab 20 Uhr wie üblich Antifabrik angesagt. Natürlich, wie immer, in der Schreina47 (Schreinerstr. 47 | U-Bhf Samariterstr). Kommt vorbei, spielt Kicker, Billard und hängt mit uns ab!!

Der Abend lässt sich danach z.B. im Syndikat (Weisestr. 56 | U-Bhf. Boddinstr) ausklingen lassen. Dort findet eine Soliparty für eingeknastete GenossInnen aus Chile statt.
Es spielen mehrere Band und Dj_anes.

Wir sehen uns am Samstag

Eure Antifabrik-Crew

LAST ANTIFABRIK BEFORE SUMMER BREAK !!!!!!!

ja leute
am nächsten samstag ist es soweit: bevor wir uns ein wenig pause gönnen, öffnet die antifabrik ein letztes mal. also nix wie hin.

los gehts wie immer ab 20 Uhr

danach:

im kato gibts ein linkes solifestival
hier das lineup:

„Chaoze One & Lotta C.“ (Hip Hop aus Mannheim)
„Skyzominus Krew“ (Piloophaz, DJ O‘legg, Mans & Romstick, Real Raw Rap aus St. Etienne)
„La Plataforma“ (Microplatform Collective, Contrainformación Audiovisual, Hip Hop Drum‘n'Bass aus Madrid)
„Lucha Amada“ (Radical Mestizo, Latin-Ska, Dub, Drum‘n'Bass Sounds aus Berlin/Bonn)
Eintritt: 8 EUR (2-Tages-Ticket 14 EUR, VVK im Disorder Rebel Shop & Red Stuff).

habt spaß

gegen ende des sommers wird wiedereröffnet, also haltet euch aufm laufenden

egal ob fusion oder ajuca
antifabrik is immer da ;)

ciao!!

Ein Abend für 10 Euro reloaded

15. Mai 2010
Endlich Samstag
Endlich Antifabrik

Ja wir sind wieder zurück und präsentieren euch nach einer erfolgreichen Soliparty nun wieder den Samstagstresen. Euer Samstag sieht so aus:

Ab20 Uhr findet in der Antifabrik (Schreinerstr. 47 / U-Bhf. Samariterstr.) eine Infoveranstaltung unter dem Motto:„“Der Mensch hat eine Würde und keinen Wert.“ statt. Thematisiert werden hier „verschiedene Facetten der ideologischen Hintergründe des Mordes“ am Berliner Sozialhilfeempfänger Dieter Eich im Jahr 2000. Die veranstaltende Gruppe ist die Jugendantifa Nordost (JANO)
Im Anschluss folgt der übliche Tresenbetrieb.

Nach der Antifabrik gibt es viele Möglichkeiten, den Abend abzurunden.
Hier nur zwei Empfehlungen.

Im Rauchhaus (Mariannenplatz 1a / S-Bhf. Ostbahnhof) findet eine Soliparty der ALB/ARAB statt, welche die Kosten der 1. Mai-Kampagne decken soll. Aufgelegt wird Hip Hop, Drum n Bass und Techno Los gehts 21 Uhr

In der K9 ( Kinzigstr. 9 | U-Bhf. Samariterstr ) findet eine Soliparty zur Finanzierung des unkommerziellen Kulturfestivals „Open Air for Open Minds“ in Berlin/Weissensee statt. Für feinsten Elektro stehen an den Plattentellern:
Pitt (Stilbruch/Delikat)
Benny Behave (FTP-Culture/DLR)
Bastian Kurzweil (Dienstagswelt)
Phantastic Spastic (FTP-Culture/Bumbum).

Wir sehen uns !

Eure Antifabrik

LOS JETZT SOLI !

Erst einmal ein riesiges Dankeschön an euch alle, die ihr den Aufmarsch der bekackten Nazis am letzten Samstag so erfolgreich blockiert habt. Ihr wart super, auch deswegen, weil ihr trotz des langen Vormittags noch abends so zahlreich auf der 18 Uhr-Demo erschienen seid.
Da es nun aber leider, wie jedes Jahr, zu zahlreichen Festnahmen gekommen ist, an welche nahezu immer weitergehende Repression gekoppelt sind, ist es nötig, die Betroffenen nun nicht alleine zu lassen.

LOS JETZT SOLI

Daher rufen wir euch dazu auf, am Freitag, dem 07. Mai ab 22 Uhr nach Kreuzberg ins Rauchhaus (Mariannenplatz 1a / S-Bhf. Ostbahnhof) zur „LOS JETZT SOLI“-Party zu kommen, deren Einnahmen an die Gefangenen des 1.Mai gehen.

Neben leckeren und gewohnt gut gemischten Cocktails, wartet folgendes Line Up auf euch:

Footlose Squad [alltime favorites]
simple jim [elektro]
DJ Loco [alltime favorites]

Also nix wie hin mit euch, gerade auch, weil am 8. Mai die Antifabrik geschlossen bleibt !!!

Wir sehen uns !!!

Samstags geschlossen Part 1

Machen wir keine langen Umschweife:

Am Samstag bleibt die Antifabrik geschlossen.

Das hat zwei gute Gründe:

1.) Erstens werden wir morgens verhindern, dass die Kack-Nazis durch den Prenzlauer Berg marschieren. Holt euch alle entsprechenden Infos, über Anfahrt, aktuelle Situation, usw. unter www.antifa-berlin.de

2.) Weil es abends nach Kreuzberg geht, wo um 18 Uhr die revolutionäre Maidemo startet. Die Bullen gehen gerade massivst gegen linke Buchläden, etc. vor, zeigen wir, dass wir uns nicht einschüchtern lassen, sondern solidarisch mit unseren Genoss_Innen sind.
LOS JETZT HIER !!!

Wir können euch auch schon mal ankündigen, dass der 8. Mai auch ein Samstag ohne Antifabrik. Mehr dazu in den kommenden Tagen, aber nur so viel: Haltet euch den Freitag abend unbedingt frei … ;)

Hey Ho
Let’s go !!!

last minute …

schnell, schnell …

alles wichtige zum morgigen samstag

Ab 18 Uhr findet im La Casa (Wurzener Str. 6 / U-Louis Lewin Straße) die vorletzte Veranstaltung im Zuge der „Los Jetzt Hier“-Kampagne statt. Dort wird der Film „Warum dieser Hass?“ gezeigt; es folgt eine Diskussionsrunde + Konzert … also nix wie hin!!!

Die Antifabrik (Schreinerstr. 47 / U-Bhf. Samariterstr.) öffnet wie immer ab 20 Uhr ihre Pforten.

Eine andere Art, das Wochenende vor dem 1. Mai zu verbringen, bietet das Subversiv (Brunnenstr. 7 HH /U-Bhf. Rosenthaler Platz).
Dort gibt es Reggae und Drum‘n'Bass, als Soli für Antifaarbeit in Reinickendorf.

::: LOS JETZT HIER !!! :::

p.s.: demnächst wieder ausführlicher ;)